piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für Psychologie I - Biologische Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie

    Schulz Stefan M., PD Dr.

    PD Dr. Stefan M. Schulz

    Telefon +49 931 31-80184
    Fax +49 931 31-82733
    E-Mail schulz@psychologie.uni-wuerzburg.de
    Raum 110
    Sprechstund nach Vereinbarung

    Publikationen

    Lebenslauf

    1995 - 2003 Studium an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Hauptfach Psychologie - Diplomarbeit zum Thema "Kongruenzeffekte zwischen motorischen Reaktionen und die Wirkung emotionaler Information im Spannungsfeld von Annäherung und Vermeidung"
    2003 - 2006 (Hilfs-)Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Psychologie I, Biologische Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Würzburg
    2004 - 2006 Research-Scholar am Center for Anxiety and Related Disorders (CARD), Dept. of Psychology, Boston University (Prof. Dr. Stefan G. Hofmann), gefördert durch ein Forschungsstipendium der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung
    2006 - 2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Psychologie I, Biologische Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Würzburg (Leitung der Arbeitsgruppen: fMRI, Kardiopsychologie)
    2008 Forschungsaufenthalt am Center for Anxiety and Related Disorders (CARD), Dept. of Psychology, Boston University (Prof. Dr. Stefan G. Hofmann), gefördert durch die Jubiläumsstiftung zum 400-jährigen Bestehen der Universität Würzburg
    2009 Forschungsaufenthalt am Centro de Investigaciones, Facultad de Psicología, Universidad Autónoma de Nuevo León, Monterrey, Nuevo León, México
    (Prof. Dr. Ernesto Octavio López Ramírez)
    2010 Forschungsaufenthalt am Departamento Psicología Básica II, Facultad de Psicología, UNED, Madrid, Spanien (Prof. Dr. Beatriz García Rodríguez)
    2010 Promotion zum Dr. phil. im Fach Psychologie mit dem Thema "Mediators of Social Anxiety - External Social Threat-Cues vs. Self-Related Negative Cognitions"
    2011 - 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz – Würzburg (Projektleiter „ICD-Forum – internetbasierte psychosoziale Unterstützung für Patienten mit implantierbarem Kardioverter Defibrillator")
    seit 2014 Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie) am WAPP, Würzburg
    seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Experimentelle Psychopathologie der Universität Mainz (Forschungsschwerpunkte: Kardiopsychologie [e-Health Anwendungen für Herzpatienten], Experimentelle klinische Psychologie [Copingmechanismen und kardiovaskuläre Reaktivität bei Stress], Interozeption, Verarbeitung emotionaler Gesichtsausdrücke])
    2019 Habilitation im Fach Psychologie, Titel der Habilitationsschrift: "Angst, Vermeidung und Herzkrankheit - Ein integrativer transdisziplinärer Forschungsansatz zur Verbesserung von Verständnis und Behandlung psychosozialer Belastungen von Herzpatienten"

    Nach oben

    Forschungsinteressen

    In meiner Forschung kombiniere ich den Ansatz der experimentellen Psychopathologie im biopsychosozialen Modell (u.a. Herz-Hirn-Interaktion, Interozeption im predicitve coding Framework, Stress-Reaktivität und Coping) mit anwendungsorientierter klinischer Forschung (u.a. psychische Belastungen bei Herzpatienten, Wirkmechanismen im Therapieverlauf). Methodisch werden dabei innovative Technologien (Kombination von EEG, fMRI, NIRS, peripher-physiologische Maße, Internet, VR) und Forschungsmethoden (Precision Treatment and Prevention, MI, ML und KI) eingesetzt.

    Aktuelle Themen:

    Bei Interesse an Forschungskooperation oder Studienarbeiten kontaktieren Sie mich gerne unter der oben genannten Adresse.

    Nach oben

    Auszeichnungen und Stipendien

    1998Erster Preis im Internetseminar "Werbepsychologie" der Humboldt Universität Berlin (Institut für Psychologie Lehrstuhl für Kognitive Ergonomie / Ingenieurpsychologie). Aufgabe: Gestaltung des Storyboards für einen Werbespot (Reiseangebot zur Star Trek Convention).
    09/2003Förderpreis der vereinigten Stipendien- und Preisstiftung der Universität Würzburg
    12/2003Zweijähriges Promotionsstipendium der Gottlieb Daimler- and Karl Benz-Stiftung, Ladenburg, Germany
    03/2008Stipendium der Deutschen Gesellschaft für Psychophysiologie und ihren Anwendungen (DGPA) zur Teilnahme an der Spring School 2008 "Biopsychology of Emotions", Kloster Seeon, 27.-30. März, 2008
    08/2008Förderbeihilfe der Jubiläumsstiftung zum 400-jährigen Bestehen der Universität Würzburg
    08/2008Student Travel Award of the Society for Psychophysiological Research (SPR)

    Nach oben

    Software und Ressourcen im Netz

    rsaToolbox

    Standalone Software zur Bestimmung der respiratorischen Sinusarrhythmie mit optionaler Atemkorrektur – erhältlich auf Anfrage

    emgpeakfind

    Matlab-basierte Toolbox mit GUI zur Parametrisierung von EMG-Aufzeichnungen der Blinzelreaktion beim Schreckreflex (im Einklang mit Richtlinien der Society for Psychophysiological Research) – erhältlich auf Anfrage

    www.ARTiiFACT.de

    Standalone Software zur Bearbeitung von EKG-Daten (Artefaktkorrektur, Ableitung von HRV-Maßen)

    Nach oben

    Weblinks

    M.A.M.E.Für alle, die immer noch echtem Lazersound und PAC-MAN's unstillbarem Hunger nachtrauern
    Die internationale PGP-Seite (Public-Key-Kryptographie)Inzwischen fast Geschichte, aber immer noch brandaktuell

    Nach oben