piwik-script

Deutsch Intern
    Fachstudienberatung Psychologie

    VP-Stunden

    Im Rahmen des Studiums müssen Studierende im B.Sc. Psychologie insgesamt 30 Versuchspersonenstunden (VPh) erbringen. Das Ableisten der VPh ist eine Prüfungsleistung, die mit einem ECTS-Punkt vergütet wird. Innerhalb der 30 zu erbringenden VPh müssen auch 5 VPh im Rahmen von Studien aus den Modulen der Experimentellen Pratkika (kurz: ExPra) abgeleistet werden.

    Das SONA-System

    Die Anmeldung zu den Studien erfolgt über das SONA-System: https://psywue.sona-systems.com/

    Hier finden Sie eine Übersicht über die für die SONA-Administration zuständigen Personen.

    Außerdem finden Sie hier Richtlinien für die Nutzung des Systems: https://www.psychologie.uni-wuerzburg.de/fileadmin/06020400/2020/FAQs_SONA_als_Teilnehmer_in_.pdf

    Bitte lesen Sie diese Richtlinien äußerst gründlich, bevor Sie die Administrator:innen kontaktieren. Die meisten Fragen sollten im Dokument ausreichend erklärt werden.

    Im SONA-System gibt es einen gesonderten Kurs für Studien, die im Rahmen der ExPra's durchgeführt werden (Kursname: "BSc Pychologie ExPra"). Sie müssen zum Erfüllen der Prüfungsleistung mindestens 5 Stunden in diesem Kurs abgeleistet haben.

    Die Summe der abzuleistenden Stunden setzt sich daher wie folgt zusammen: 

    • mind. 5 VPh im Kurs "BSc Pychologie ExPra"
    • weitere VPh im Kurs "BSc Pychologie" bis Sie insgesamt 30 VPh in beiden Psychologie-Kursen erreicht haben

    Wichtige Hinweise:

    1. Bei der Anmeldung im SONA-System wählen Sie bitte unbedingt die Kurse "BSc Psychologie" und "BSc Pychologie ExPra" aus.
    2. Sie können auch den Kurs "Versuchspersonenkartei" wählen. In diesem Kurs werden v. a. Studien auch für Nicht-Psychologiestudierende gegen finanzielle Vergütung angeboten. Sie können an diesen Studien teilnehmen, solange es keine inhaltlichen Ausschlusskriterien gibt.
      Achten Sie aber in jedem Fall darauf, dass Sie am Ende Ihres Bachelorstudiums insgesamt 30 VPh in beiden Psychologie-Kursen abgeleistet haben, davon mindestens 5 VPh im Kurs "BSc Pychologie ExPra".
    3. Die Kurse "BSc MK / MCS vor WS15/16" und "BSc MK / MCS ab WS15/16" sind nicht für Psychologiestudierende sondern für Studierende der Studiengänge Medienkommunikation sowie Mensch/Computer/Systeme. Als Psychologiestudierende ist es für Sie prüfungsrechtlich nicht möglich, sich Versuchspersonenstunden aus den Kursen der MK/MCS-Studiengänge für Ihr Studium anzurechnen. Sie erhalten keine VPh für Studien in diesen Kursen. 

    Verbuchung der VPh

    Studierende, die vor dem Sommersemester 2020 ihr Bachelorstudium begonnen haben, müssen die VPh durch Unterschriften auf einem gelben Laufzettel nachweisen. Für Studierende, die Ihr Bachelorstudium im Sommersemester 2020 oder später begonnen haben, erfolgt die Verbuchung der VPh direkt über SONA.
    Studierende, die ihr Studium mit einem Laufzettel begonnen erhalten haben, führen diesen bitte zu Ende, d.h. Sie lassen sich die erbrachten VPh auf Ihrem Laufzettel quittieren, bis sie die erforderliche Anzahl an VPh erbracht haben.

    Für Studierende mit einem gelben Laufzettel (Beginn des Bachelorstudiums vor dem Sommersemester 2020):

    • Um sich die abgeleisteten Vp-Stunden verbuchen zu lassen, reichen Sie den gelben Zettel/gelbe Heft sowie eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung im Sekretariat des Lehrstuhls für Psychologie III ein, sobald Sie mindestens 30 VPh in beiden Psychologie-Kursen abgeleistet haben, davon mindestens 5 VPh im Kurs "BSc Pychologie ExPra".

    Für Studierende ohne gelben Laufzettel (Beginn des Bachelorstudiums zum Sommersemester 2020 oder später):

    Für alle Studierenden gilt, dass Sie sich vor Beantragung der Verbuchung der Stunden über WueStudy zur (Teil-)Modul"prüfung" anmelden müssen.