piwik-script

English Intern
Lehrstuhl für Psychologie I - Biologische Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie

Baur-Streubel Ramona

Ramona Baur-Streubel

E-Mail ramona.baur@psychologie.uni-wuerzburg.de

Publikationen

Lebenslauf

2006 Abitur am Leonhard-Wagner-Gymnasium Schwabmünchen
2007 - 2012 Studium der Psychologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
2009 - 2011 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Psychologie I an der Universität Würzburg
2010 Auslandsstudium an der "Umeå Universitet", Nordschweden
2011 - 2012 Freiwillige Mitarbeit an der Psychologischen Beratungsstelle der Evangelischen Studentengemeinde in Würzburg
2012 Abschluss des Diplomstudiengangs Psychologie mit der Diplomarbeit zum Thema "ADHS und Emotionsregulation – Eine ERP-Studie"
2012 - 2016 Promotionsstudentin am Lehrstuhl für Psychologie I, Biologische Psychologie, Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Würzburg  und assoziiertes Mitglied im Graduiertenkolleg "Emotions", Mitglied der "Graduate School of Life Sciences"
2012 - 2014 Stipendiatin nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz
2013 - 05/2019 Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie) am Würzburger Ausbildungsinstitut für Psychologische Psychotherapie
2013 Mitarbeit am Institut für Medizinische Psychologie der Universität Würzburg
2014 - 2015 Bezugstherapeutin für Junge Erwachsene in der Kitzberg Klinik Bad Mergentheim
2015 Doktorandenstelle im Graduiertenkolleg "Emotions"
seit 2016 Ambulant-therapeutische Tätigkeit an der Hochschulambulanz für Psychotherapie des Lehrstuhls für Psychologie I
2016 Abschluss der Promotion zum Thema "Adult Attention Deficit/ Hyperactivity Disorder (ADHD), Emotion Processing and Emotion Regulation in Virtual Reality" ("Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) im Erwachsenenalter, Emotionsverarbeitung und Emotionsregulation in virtueller Realität")
2016 - 2017 Studienkoordinatorin und Studientherapeutin im DGUV-geförderten Projekt FR232 zum Thema "Entwicklung und Evaluation einer Expositionstherapie in der Fahrsimulation zur Behandlung von Fahrangst nach Verkehrsunfällen"

Nach oben

Forschungsinteressen

  • Emotionsverarbeitung und Emotionsregulation
  • ADHS im Erwachsenenalter
  • Expositionstherapie in virtueller Realität

Nach oben