piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für Psychologie IV - Pädagogische Psychologie

    Hinweise zu COVID-19

    Aktuell erreichen mich viele Anfragen, wie mit der COVID-19-Situation umzugehen ist und ob der Aufenthalt stattfinden kann.

    Durchführung des Aufenthalts über E-Learning: "Blended Mobility"
    Erasmus+ läuft im Wintersemester weiter - nun auch virtuell: Hinweise des DAAD

    Was passiert, wenn die Partneruniversitat die Mobilität stoppt?
    Falls auch im kommenden Wintersemester 2021/2022 ein Aufenthalt nicht möglich ist, können wir zusammen versuchen, das Auslandssemester auf das Sommersemester 2022 zu verschieben. Das Infektionsgeschehen ist derzeit immer noch so dynamisch, dass als Risiko das Entfallen des Aufenthalts realistisch ist, sofern die Partneruniversität den Aufenthalt stoppt.

    Was, wenn Sie selbst den Aufenthalt verschieben möchten?
    Verschiebungen vom Winter- auf das Sommersemester sind von Würzburger Seite aus kein Problem. Auch hier gilt: Ich sammle die Namen der betreffenden Studierenden und informiere das International Office en block Ende Juni über die Verschiebungen. Zusätzlich muss aber auch die Partneruniversität einverstanden sein, was mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit der Fall sein wird. Bitte fragen Sie beim dortigen International Office nach und informieren Sie mich. Vermutlich wird von meiner Seite eine zusätzliche Bestätigung notwendig sein, was ich in diesem Fall zeitnah machen werde.
    Eine Verschiebung um zwei Semester, also auf das kommende akademische Jahr / die nächste Bewerbungsrunde ist leider nicht möglich. Wenn die Verschiebung vom Winter- auf das Sommersemester keine Option ist, so bleibt nur die Absage des Aufenthalts und die erneute Bewerbung in einer kommenden Bewerbungsrunde. Es entstehen hierdurch für Sie keine Nachteile in kommenden Bewerbungsrunden.

     

    Alles Gute,
           Wolfgang Lenhard